Metallkappsäge – 3 Produkte im Vergleich

Metallkappsäge – Das Wichtigste in Kürze!

Was ist eine Metallkappsäge?
Eine Metallkappsäge oder auch Metallkreissäge ist eine Säge, mit welcher Sie Metall sägen können. Es existieren zwei Arten von Metallkappsägen. Zum einen die Kappsäge mit Sägeblatt (Kaltsäge) und zum anderen mit Trennscheiben. Die Kaltsäge erhält ihren Namen durch geringere Drehzahlen, weshalb weniger Funkenflug herrscht und eine geringere Hitzeentwicklung stattfindet. Sie können sogar Holz oder Kunststoff mit einer Metallkappsäge und einem Universalsägeblatt schneiden.
Brauche ich eine Metallkappsäge?
Egal, ob Hobbybastler oder Bau-Profi, eine Metallkappsäge eignet sich für jede Art von Benutzung. Arbeiten Sie ständig mit Metall für beispielsweise eine Bodenbearbeitung und möchten präzise Schnittkanten? Selbst günstige Geräte arbeiten sehr genau und ermöglichen eine einfache Bedienung. Dabei können Sie Ihre Metallkappsäge entweder stationär oder mobil verwenden. Im Falle einer zu ungenauen Schnittkante können Sie ganz einfach ein feineres Sägeblatt nachkaufen.
Die Vorteile einer Metallkappsäge
Neben der Unterscheidung von Kaltsäge und Metallkappsäge mit Trennscheiben müssen Sie die Leistung beachten. Wir empfehlen mindestens 1.400 Watt für genug Power und eine lange Haltbarkeit. Achten Sie außerdem auf Details:

Wie gelingt die Ausrichtung des Sägeblatts, ist ein Richtlaser eingebaut und kommen Sie mit der Bedienung zurecht? Zusätzlich können Sie immer auf den Preis und den gebotenen Lieferumfang schauen.

Worauf ist beim Kauf einer Metallkappsäge zu achten?

Sie müssen unheimlich viel beachten, wenn Sie sich eine Metallkappsäge kaufen möchten. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie so gut wie möglich bei Ihrem Kaufprozess zu unterstützen. Gerade bei technischen Geräten treten Fragen nach Leistung und Qualität auf. Nachfolgend haben wir deshalb elementare Punkte aufgelistet, damit Sie genau die Metallkappsäge kaufen, welche Ihren Anforderungen zu 100% entspricht.

Sägeblatt oder Trennscheibe?

Die Art Ihrer Metallsäge ist sicherlich Ihre größte Entscheidung. Wie zuvor schon erwähnt, wird eine Metallkappsäge mit Sägeblatt auch Kaltsäge oder Kaltkreissäge genannt. Dieser Name kommt von der geringen Hitzeentwicklung beim Sägen. Das ist sowohl ein Vorteil für das verwendete Metall als auch für Ihre Sicherheit. Je mehr Hitze, desto höher ist die Ungenauigkeit durch Ausdehnung des Materials. Die geringere Drehzahl sorgt für weniger Reibung und dadurch für einen kühlen Sägevorgang.

Gerade durch das kältere Material und den geringen Funkenflug können Sie besser und vor allem sicherer arbeiten. Verbrennungen bleiben damit eine Seltenheit. Eine Metallkappsäge mit Trennscheiben hingegen arbeitet minimal schlechter. Dafür ist diese Variante meist günstiger. Für seltene Benutzung Ihrer Metallkappsäge reicht für Sie eine Kappsäge mit Trennscheibe aus. Arbeiten Sie extrem oft mit Metall empfehlen wir speziell eine Kaltkreissäge wegen der besseren Sicherheit, längeren Haltbarkeit und dem präziseren Ergebnis. Von einer Bandsäge raten wir im Vergleich zur Metallkappsäge ab, da diese einfacher zu bedienen ist. Außerdem sägt eine Bandsäge tatsächlich etwas ungenauer.

Leistung

Die Leistung einer Metallkappsäge ist und bleibt immer ein individueller Faktor. Logischerweise kann eine Kappsäge mit höherer Leistung härtere Metalle besser sägen. Nicht nur, dass der Sägevorgang schneller geht, sondern auch die Langlebigkeit der Säge wird höher. Das liegt daran, dass eine Metallkappsäge, welche ständig mit ihrer vollen Kraft arbeitet, am Leistungsmaximum ist. Der Motor ist dadurch überfordert und gibt dann schneller nach. Hingegen ist eine Kappsäge mit genug Leistungspuffer selten überfordert, woraus sich eine gute Langlebigkeit ergibt. Generell empfehlen wir Ihnen mindestens 1.400 Watt. Wissen Sie jetzt schon, dass Sie häufig härtere Metalle durchtrennen möchten, können Sie gerne ein paar Stufen nach oben gehen. Die Leistungsspitze von handelsüblichen Metallkappsägen liegt ungefähr bei 2.400 Watt. Damit können Sie dann garantiert jedes Metall schneiden. Als Alternative bietet sich die Bandsäge an. Jedoch ist eine Bandsäge von der Leistung her nicht stärker als eine Metallkappsäge.

Metallkappsaege von Makita
Abb. 1: Metallkappsaege von Makita

Art des Sägeblatts

Das richtige Sägeblatt entscheidet, wie präzise Ihr Schnitt schlussendlich wird. Sägeblätter mit einer höheren Dichte von Zacken schneiden deutlich genauer und feiner. Für grobe Aufgaben eignet sich ein Sägeblatt mit wenigen Zacken. Auch das Material spielt eine Rolle. Ein Sägeblatt auf härterem Material hält deutlich länger und kommt besser mit allen Arten von Metall klar. Außerdem können Sie, trotz der Ausrichtung auf Metall, auch Holz und Kunststoffe mit einem speziellen Sägeblatt schneiden. Das richtige Sägeblatt für das jeweilige Material ist jedoch Pflicht. Genau wie bei einem Bohrer kann das Sägeblatt der Metallkreissäge stumpf werden und kaputtgehen.

Arretierung (Ausrichtung)

Die Arretierung oder auch Ausrichtung Ihres Werkstücks kann, muss für Sie jedoch nicht wichtig sein. Bei der Bodenbearbeitung müssen die gesägten Teile sehr gut passen. Ansonsten passen die Teile bei der Bodenbearbeitung nicht mehr richtig. Mit einer ordentlichen Metallkappsäge haben Sie die Möglichkeit, diverse Winkel beim Schneiden einzustellen. Diese nennt man auch Gehrungswinkel. Wie Sie sich vorstellen können, gibt es dabei große Unterschiede. Möchten Sie jeden Winkel möglichst genau einstellen? Soll das Einspannen schnell und einfach gehen? Bei guten Geräten können Sie zwischen einer Vielzahl von Winkel entscheiden, welche sich in sehr geringen Abständen einstellen lassen.

Außerdem haben Sie dann eine Schnellspannvorrichtung. Dort klemmen Sie Ihr Werkstück ganz schnell und einfach hinein. Fertig! Bei günstigeren Geräten haben Sie oft nicht sehr viele Einstellungsmöglichkeiten des Winkels. Ebenso müssen Sie Ihr Werkstück mit Klemmen befestigen. Das kostet Zeit und hält eventuell nicht so gut wie die Variante mit dem Schnellspanner. Als Highlight lässt sich bei Profi-Geräten sogar der Sägekopf bis 45 Grad drehen. Das ermöglicht zusätzlich, dass die Werkstücke mit Klappsägen individueller durchtrennt werden können.

Profi-Info: Günstige Metallkappsägen haben eine Schnittbreite von 8 Zentimetern. Profi-Geräte bis zu 20 Zentimeter. Die Schnitttiefe beträgt bei allen ca. 60 bis 120 Millimetern.

Beleuchtung und Laser

Sollten Sie nicht gerade eine Lampe neben Ihrer Metallkappsäge stehen haben, kann eine Beleuchtung durchaus Sinn ergeben. Sowieso empfehlen wir, nicht im Dunkeln irgendwelche Maschinen zu bedienen. Das könnte schmerzhaft für Sie und auch das Material werden. Neben einer herkömmlichen Beleuchtung haben Metallkappsägen manchmal einen Laser. Dieser projiziert eine Linie auf die Stelle des Werkstücks, an welcher Sie sägen möchten. Die Werkstücke werden durch die bessere Übersichtlichkeit viel genauer mit Ihrer Metallkreissäge geschnitten.

Absauger

Bei manchen Metallkappsägen ist ein Extra-Rohr auf das Werkstück gerichtet. Dieses ist dafür zuständig, den entstehenden Staub während des Sägevorgangs sofort abzusaugen. Das hat gleich mehrere Vorteile: Sie haben während des Sägens immer eine freie Sicht auf das Werkstück und die Schnittstelle. So können Sie sofort reagieren, falls der Sägevorgang nicht wie gewünscht abläuft. Ebenso haben Sie einen sauberen Arbeitsplatz. Mit der Zeit lagern sich immer mehr Metallteile auf der Arbeitsplatte und den Maschinen ab. Das kann sogar soweit gehen, dass die Metallteile in den Innenraum der Geräte gelangen. Das verursacht eventuelle Schäden am Motor oder lässt die Metallkappsäge verrücktspielen.

Ein weiterer negativer Effekt von Metallpartikeln ist die Gesundheitsgefährdung. Ständiges Einatmen dieser Metallteile kann zu Vergiftungen und weiteren Krankheiten über viele Jahre hinweg führen. Mit einem Sauger wird ein Großteil der Metalle sofort abgesaugt, weshalb auch nicht sehr viel in Ihre Lunge gelangen kann. Natürlich können Sie auch einen Staubsauger an Ihrer Metallkappsäge befestigen. Für eine lange Leitung können Sie dann ein Verlängerungskabel dazu bestellen.

Stationär oder mobil?

Unter dieser Überschrift geht es hauptsächlich um das Gewicht der Metallkappsäge. Haben Sie einen festen Platz in Ihrer Werkstatt, an welchem die Metallkappsäge immer stehen wird, ist das Gewicht egal. Gerade Hobby-Bastler legen immer mehr Wert auf eine gewisse Mobilität. Während die schweren Modelle bis zu 40 Kilogramm wiegen können, schlagen die „leichten“ Kappsägen mit 14 bis 20 Kilogramm zu buche. Gerade bei stationären Kappsägen lohnt sich ein richtiges Untergestell. Damit steht die Säge fest und sicher. Die mobilen Geräte können Sie schlicht mit Schraubzwingen befestigen. Stationäre Kappsägen haben meist auch eine bessere Schnitttiefe. Aus diesem Grund sind sie besser auf große und sperrige Werkstücke ausgerichtet.

Stationaere Metallkappsaege
Abb. 2: Stationaere Metallkappsaege

Einfache Bedienung

Sie müssen individuell entscheiden, ob Sie mit Ihrer Metallkappsäge zurechtkommen. Die Form sowie die Anordnung der Knöpfe kann dabei sehr wichtig sein. Im Normalfall sollte eine Metallkappsäge selbsterklärend sein, doch ein Blick in die Bedienungsanleitung lohnt sich immer. Eventuell entdecken Sie dadurch eine versteckte Funktion Ihrer Metallkreissäge.

Lieferumfang

Schauen Sie in jedem Fall auf den Lieferumfang. Neben der Metallkappsäge an sich legen Hersteller oft eine Schutzbrille bei. Ebenfalls können Sie manchmal zusätzliche Sägeblätter für verschiedene Anwendungsbereiche erwarten oder ein kleines Verlängerungskabel. Das variiert jedoch abhängig von Hersteller, Preis und Modell. Manchmal gibt es besondere Angebote, bei denen Sie ein Sägeblatt oder sonstiges gratis dazu erhalten.

Gebraucht oder neu

Eine Frage, die jeden Kauf dominiert ist der Kauf eines gebrauchten oder neuen Geräts. Speziell für Maschinen aller Art gibt es die Website Maschinensucher. Maschinensucher bietet verschiedene Geräte gebraucht an. Ungefähr wie ein Ebay für Maschinen. Sicherlich hat das Portal Maschinensucher mit beispielsweise einer gebrauchten Metallkapp- oder Bandsäge durchaus seine Daseinsberechtigung. Gebrauchte Maschinen sind günstiger und können trotzdem noch gut erhalten sein. Das Stichwort dabei ist „können“. Sie haben nicht die Möglichkeit die Maschine vor dem Versand ausgiebig zu testen. Bei einer neuen Metallkappsäge sind sie wiederum sicher, dass diese funktioniert. Falls nicht haben Sie immer noch Ihr 14-tägiges Widerrufsrecht. Somit empfehlen wir Ihnen eher zum neuen Kauf, anstatt einem Kauf bei Maschinensucher. Sie sind auf der sicheren Seite.

Preis

Wie wir Ihnen schon klargemacht haben, müssen ordentliche Metallkappsägen nicht unbedingt teuer sein. Für geringe Anforderungen und gelegentliches Schneiden sind günstigere Geräte sogar die bessere Wahl. Achten Sie darauf, dass Sie immer genug Leistung für den jeweiligen Preis angeboten bekommen. Vergleichen Sie die Preise und kaufen Sie sich nicht sofort die erste Kappsäge, welche Ihnen zusagt.

Zwischenfazit

Sie haben nun alles an wichtigem Wissen für den Kauf Ihrer Metallkappsäge. Gehen Sie die Punkte Schritt für Schritt durch und Sie werden keinerlei Probleme bei Ihrer Kaufentscheidung haben. Doch das falsche Produkt gekauft? Das ist kein Problem, denn Sie können Ihr Produkt ohne Angabe eines Grunds innerhalb von 14 Tagen problemlos wieder zurückschicken.

Die Vorteile einer Metallkappsäge

Wie Sie sicher schon gelesen haben, gibt es sehr gute Gründe, eine Metallkappsäge zu kaufen. Damit Sie sich auch ganz sicher sind, dass Sie die richtige Entscheidung mit einem Kauf treffen, haben wir die Gründe untenstehend für Sie erörtert:

Variable Verwendung

Die variable Nutzung einer Metallkappsäge ist ein extremer Pluspunkt. Der eigentliche Fokus liegt normalerweise auf der Bearbeitung von Metall (Metallkreissäge). Dabei gehen Aluminium, Stahl, Kupfer und viele weitere Buntmetalle. Ein großer Unterschied zu anderen Kappsägen ist die vergleichsweise hohe Leistung, die jedoch auch benötigt wird. Das Universalsägeblatt für eine Metallkappsäge können wir nicht zu oft erwähnen. Sie kaufen prinzipiell eine Säge für alle Materialien. Gerade nach dem Kauf kann der Fall eintreten, dass Sie plötzlich Holz sägen möchten. Dies ist dank der Metallkappsäge und dem richtigen Sägeblatt kein Problem. Somit eignet sich eine Metallkappsäge besonders für Arbeiten wie Bodenbearbeitung oder auf dem Dachstuhl.

Metallkappsaege saegt Holz
Abb. 3: Metallkappsaege saegt Holz

Einfache Führung

Haben Sie schon einmal versucht, bestimmte Materialien mit einer Säge ohne Führung zu sägen? Das Ergebnis spricht Bände: Ungenau und verfranzt. Mit der Metallkappsäge haben Sie automatisch eine stabile Führung mit im Paket. Sie können ganz genau dort ansetzen, wo Sie den Schnitt haben möchten. Während des Sägevorgangs verrutscht das Werkstück auch nicht. Gerade, wenn Sie viele zugesägte Werkstücke aneinander setzen möchten, ist die Präzision nicht zu vernachlässigen. Schlussendlich kann ansonsten der Fall eintreten, dass die Werkstücke nicht passen.

Präzision

Sie haben durch eine Metallkappsäge eine sehr einfache Möglichkeit einen sauberen und geraden Schnitt zu tätigen. Dazu trägt neben der Führung auch das Sägeblatt bei. Besonders feine Sägeblätter ermöglichen ebenfalls einen feinen Schnitt durch die Metallsäge.

Sicherheit

Nicht zu vernachlässigen ist der Sicherheitsaspekt bei einer Metallkappsäge. Das Sägeblatt ist immer durch eine Schutzhülle verdeckt, wenn Sie das Gerät nicht benutzen. Möchten Sie dann einmal sägen, klappt die Hülle nach hinten weg. Sobald Sie den Sägekopf wieder nach oben heben, schnalzt die Schutzhülle innerhalb kurzer Zeit zurück. So ist eine Verletzung bei einem Sägevorgang unmöglich. Zusätzlich müssen Sie immer zwei Knöpfe gleichzeitig drücken, um die Säge einzuschalten. Das verhindert ein versehentliches Anschalten von Ihnen und Ihren Kindern, sollten diese in Ihre Werkstatt gehen. Mit einer Kappsäge können Sie außerdem auch nicht abrutschen. Das Werkstück ist fest verankert und das Sägeblatt fest mit dem Kopf der Kappsäge vereint.

VorteileNachteile
Metallkappsäge
  • Sehr präzise
  • Fester Stand
  • Sehr viel Leistung
  • Sehr sichere Bedienung
  • Gute Schnitttiefe
  • Nicht mobil (manche)
  • Preisintensiver
Trennständer für Winkelschleifer
  • Mobil
  • Günstig
  • Weniger Leistung
  • Höhere Verletzungsgefahr
  • Geringe Schnitttiefe

Zwischenfazit

Sie sehen also, dass eine Metallkappsäge viele Vorteile, gerade im Gegensatz zu normalen Kappsägen, hat. Jedoch auch gegenüber anderen Sägen spielt die Metallkappsäge ihre Stärke, die Variabilität, aus.

So arbeiten Sie richtig mit Ihrer Metallkappsäge

Wir haben Ihnen gezeigt, was Sie beim Kauf einer Metallkappsäge beachten müssen. Außerdem wissen Sie die großen Vorteile einer Metallkappsäge und können sie aus diesem Grund gezielt einsetzen. Wie Sie Ihre Metallkappsäge nun richtig nutzen und was Sie dafür eventuell noch zusätzlich benötigen, zeigen wir Ihnen jetzt.

Sägen Sie sicher

Schutzbrille beim Saegen
Abb. 4: Schutzbrille beim Saegen

Sie sind größtenteils selbst für Ihre Sicherheit während des Sägens verantwortlich. Sorgen Sie für einen sicheren Stand Ihrer Metallkappsäge. Ansonsten könnten Sie beispielsweise mit der Hand abrutschen und unter die Sägezähne gelangen. Entweder, Sie besorgen sich eine fest installierte Station oder klemmen die Säge mit Schraubzwingen fest. Kontrollieren Sie vor jedem Sägen, ob die Metallkappsäge stabil steht. Sollte ein Kabel an der Maschine ziehen, sollten Sie ein Verlängerungskabel benutzen. Ein Verlängerungskabel kann außerdem auch nützlich sein, um das Kabel versteckt zu verlegen. Dadurch können Sie nicht versehentlich darüber stolpern.

Eine zweite Sache, welche Sie für Ihre Sicherheit beachten müssen, ist die Schutzbrille. Viele Hersteller schicken sogar eine oder mehrere Schutzbrillen mit der Metallkappsäge. Diese müssen Sie unbedingt tragen, da sonst kleine Metallpartikel in Ihr Auge springen könnten. Das ist unheimlich schmerzhaft und kann dem Auge nachhaltig schaden.

Die meisten Metallkappsägen entsprechen bestimmten Sicherheitsanforderungen. Eine davon ist der Pendelschutz, welcher vor dem Sägeblatt ist. Ebenso ist ein versehentliches Einschalten unmöglich, da Sie vor dem Start immer zwei Knöpfe gleichzeitig betätigen müssen.

Sägen Sie effektiver

Damit Sie noch effektiver mit Ihrer Kaltkreissäge arbeiten können, haben wir diverse Empfehlungen. Ein verstellbarer Anschlag unterstützt Sie, wenn Sie mehrere gleich lange Teile aus dem Metall sägen möchten. Einmal eingestellt können Sie so oft Sie möchten ein gleiches Teil sägen. Das spart unheimlich an Zeit und Aufwand. Sollten Sie schon im Voraus wissen, dass Ihnen ein verstellbarer Anschlag helfen könnte, empfehlen wir Ihnen, diesen gleich zu kaufen.

Halterung für Werkstueck
Abb. 5: Halterung für Werkstueck

Die günstige und oft aufwendige Variante das Werkstück richtig zu befestigen sind Schraubzwingen. Diese halten oft nicht gut und können leicht verrutschen. Für ein einfacheres Befestigen können Sie eine Schnellspannvorrichtung benutzen. Diese ist in vielen Profi-Geräten verbaut und kann durchaus nachgerüstet werden. Das Werkstück kurz befestigt und fertig, viel schneller und mit weniger Aufwand als die Schraubzwingen an der Metallsäge.

Falls Sie sich gefragt haben, wie die Metallsäge gekühlt wird, möchten wir Ihnen das gerne beantworten. Reines Wasser ist komplett ungeeignet, da sonst eine Korrosion am Metall entsteht. Es verformt also. In vielen Online-Shops finden Sie spezielle Öle, welche mit Wasser gemischt sind. Diese sind natürlich etwas teurer, jedoch auch viel besser zur Kühlung geeignet, da das Material nicht beeinflusst wird. Ebenso sind alle Kühlungsöle und -flüssigkeiten heutzutage umweltfreundlich. Eine Kaltkreissäge muss dank der geringen Hitzeentwicklung nicht gekühlt werden, weshalb auch das ein Vorteil ist.

Zwischenfazit

Sicheres und effektives Sägen mit einer Metallkappsäge ist überhaupt nicht schwer. Beachten Sie unsere Empfehlungen, können Sie sofort loslegen. Fordern Sie es nicht heraus und werden Sie nicht leichtsinnig. Ein Unfall geschieht extrem schnell, ohne, dass Sie reagieren können.

Metallkappsäge – Hersteller im Überblick

Sie wissen nun alles über eine Metallkappsäge, Ihren Verwendungszweck und wie Sie Ihre Metallsäge richtig nutzen. Sie bekommen anschließend auch noch die bekanntesten Hersteller mit ihren Vor- und Nachteilen genannt.

Bosch

Die Robert Bosch GmbH ist ein Weltunternehmen, welches verschiedene Technologie-Lösungen entwickelt und herstellt. Neben Haushaltsgeräten, Videoüberwachungs-Systemen und Klimaanlagen für riesige Gebäude ist Bosch für großartige Handwerkertools bekannt. Das Motto „Technologie fürs Leben“ macht es möglich, Maschinen mit einer unglaublichen Präzision und einer langen Lebenszeit zu konstruieren. Das Unternehmen Bosch selbst ist von den Produkten überzeugt, wir listen Ihnen alle Vorteile auf:

  • Besonders präzise
  • Kraftvolle Motoren
  • Einzigartiges Sägeblatt
  • Exakte Schnittführung
  • Einfache Bedienung

Einhell

Die Einhell Germany AG wurde 1964 gegründet. Einhell ist ein reines Werkzeugbauunternehmen, weshalb sie sehr solide und professionelle Maschinen herstellen. Hier die großen Vorteile der Metallkappsägen von Einhell:

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Extrem starke Leistung
  • Leichtes Gewicht
  • Simple Bedienung

Metabo

Das deutsche Unternehmen Metabo wurde in den 1920er Jahren gegründet. Ein amüsanter Fakt: Der Unternehmensname „Metabo“ leitet sich von „Metallbohrdreher“ ab. Ebenso faszinierend ist das geringe Gewicht der Metabo Metallkappsägen. Qualität trifft auf außerordentliche Ingenieurskunst. Die Stärken von Metabo Maschinen kurz für Sie aufgelistet:

  • Extrem geringes Gewicht
  • Einfacher Transport durch Tragegriff
  • Robuste Bauweise
  • Flexibler Sägekopf
  • Intuitive Bedienung
  • Starkes Absaugen der Späne

Güde

Als Anbieter von Maschinen und Werkzeugen für Heim- und Handwerker bietet Güde Qualität zum tollen Preis. Das Markenzeichen ist die blaue Farbe, welche jedes Güde-Gerät auszeichnet. Zusätzlich hat Güde eine Qualitätssicherung für jeden Kunden entwickelt, um Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Die Vorteile von Güde Metallkappsägen auf einen Blick:

  • Mobiler Einsatz sehr gut möglich
  • Schneller Scheibenwechsel
  • Enorme Leistung

Holzmann

Stolz blickt das Unternehmen Holzmann auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Der Fokus liegt auf Holz-, Metall- und Blechbearbeitung mit zusätzlicher Werkstattausrüstung und Zubehör. Dabei sind Holzmann Produkte nicht nur für Profis, sondern auch für Heimwerker. Anhängend die Vorteile von Holzmann Metallkappsägen:

  • Schnellverstellung für Ausrichtung des Werkstücks
  • Hohe Schnittleistung
  • Spezielles Hartmetallsägeblatt
  • Geringes Gewicht

Jepson

Das Unternehmen Jepson startete vor 40 Jahren. Nach langer Erfahrung erobert Jepson den Weltmarkt mit Werkzeugmaschinen. Besonders bekannt ist die eigens entwickelte Dry-Cutter-Technologie von Jepson. Diese stellt ein innovatives Sägeblatt dar, welches besonders präzise arbeitet. Die Vorteile einer Metallkappsäge von Jepson auf einen Blick:

  • Jepson ist Erfinder der Dry-Cutter-Technologie
  • Sehr viel Leistung
  • mit erweiterbaren Führungsschienen

Video 1: Vorstellung einer Metallkappsäge/Metallkreissäge

Metallkappsäge – Ein Gesamtfazit

Sie sind nun am Ende unseres Berichts über Metallkappsägen angelangt. Sie haben dabei alles über die Vorteile einer Metallkappsäge gelernt. Außerdem wissen Sie, was Sie beim Kauf alles beachten müssen und wie Sie mit einer Metallkappsäge richtig umgehen. Es liegt schließlich nur noch an Ihnen, die perfekte Metallkappsäge zu bestellen. Sie haben durch die Bestellung im Internet keinerlei Transportaufwand und außerdem fast nie Versandkosten. Damit wir Ihnen Ihre Kaufentscheidung erleichtern können, haben wir extra für Sie die ausschlaggebendsten Argumente für einen Kauf Ihrer Metallkappsäge aufgelistet:

  • Universelle Nutzung (Metall, Holz, Kunststoff)
  • Einfache Bedienung
  • Leichte Führung
  • Präziser und sauberer Schnitt
  • Sicherheit während des Sägevorgangs
  • Sicherheit im Ruhezustand
  • Enorme Leistung
  • Geringer Funkenflug durch Kaltkreissäge
  • Geringe Hitzeentwicklung durch Kaltkreissäge
Wir hoffen, dass wir Ihnen bei Ihrer wichtigen Entscheidung behilflich waren und sind fest überzeugt, dass Sie Ihre optimale Metallkappsäge finden werden.

Bei wichtigen Fragen, die Sie unbedingt noch klären möchten: Besuchen Sie unbedingt unseren FAQ-Bereich.

Makita LS1018L
von Makita
  • Für den gelegentlichen, nicht professionellen Einsatz
  • Kapp- und Gehrungssäge mit 91 x 305 mm Schnittleistung
  • Zug-Mechanismus erhöht die Schnittleistung bei kompakter Bauweise
  • Mit Laserlinie
  • Arbeitstisch nach rechts bis 60° und nach links bis 47° drehbar
Bosch Professional GCM 8 SJL
von Bosch Professional
  • Hohe Schnittkapazität
  • Flexibel einsetzbar
  • Modellnummer: 0601B19100